Donnerstag, 25. Juni 2020

Farinata mit Chili con carne

Wir lieben Chili con Carne in verschiedenen Varianten.
Heute die Zubereitung mit dem Herd und mit der Cook 4 me.

Zutaten für 4 Personen:

700g Rinderhack
4 Scheiben Speck
2 EL Honig
1 Dose Kidneybohnen
1 Dose gehackte Tomaten
150 ml Wasser
1 große Zwiebel
Salz, Pfeffer, Oregano, Paprika edelsüß, Zucker
250g Kichererbsenmehl
500 ml Wasser



Zubereitung Herd/Backofen:

Kichererbsenmehl zusammen mit 1,5 TL Salz, etwas Pfeffer und 1 EL Oregano getrocknet mit den 500 ml Wasser gut vermengen und abgedeckt mindestens 2 Std. stehen lassen.

Backofen auf 225 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Zwiebel fein würfeln und mit dem Hackfleisch anbraten. 150 ml Wasser, gehackte Tomaten und Kidneybohnen hinzufügen. Alles kräftig mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Zucker abschmecken, nach Bedarf Chiliflocken dazugeben. Bei kleiner Hitze für ca. 30 Minuten köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren.

In der Zwischenzeit den Honig mit etwas Wasser verrühren. Ein Backblech mit Backpapier belegen und die Speckstreifen darauf verteilen, diese mit dem Honig bestreichen und in die oberste Schiene des Backofens geben. Bitte immer wieder nachsehen, sobald sie knusprig sind herausnehmen.

Eine ofenfeste Form einfetten. Die Kichererbsenmischung nochmals durchrühren und in die Form geben. 10 Min. auf der untersten Schiene backen und dann noch 10 Min. in der obersten Schiene backen.

Die Farinata in Stücke schneiden und zusammen mit dem Chili und den Speckscheiben servieren.



Zubereitung mit der Krups Cook 4me:

Kichererbsenmehl zusammen mit 1,5 TL Salz, etwas Pfeffer und 1 EL Oregano getrocknet mit den 500 ml Wasser gut vermengen und abgedeckt mindestens 2 Std. stehen lassen.

Backofen auf 225 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Eine ofenfeste Form einfetten. Die Kichererbsenmischung nochmals durchrühren und in die Form geben. 10 Min. auf der untersten Schiene backen und dann noch 10 Min. in der obersten Schiene backen.

Wenn die Farinata im Ofen ist, die Zwiebel fein würfeln und mit dem Hackfleisch anbraten (Einstellung: Manuell/Braten). 150 ml Wasser, gehackte Tomaten und Kidneybohnen hinzufügen. Alles kräftig mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Zucker abschmecken, nach Bedarf Chiliflocken dazugeben.
Deckel schließen, Einstellung Manuell/Garen unter Druck für 7 Minuten.

Die Farinata in Stücke schneiden und zusammen mit dem Chili und den Speckscheiben servieren.



Dienstag, 23. Juni 2020

Schwäb. Maultaschen - glutenfrei und normal zubereitet

Schwäbische Maultaschen
- glutenfrei und normal zubereitet -

Ich habe euch beide Varianten notiert, zusätzlich zur Zubereitung 
mit dem Herd und mit dem Thermomix TM5 (Rezept enthält 
unbezahlte Werbung durch Produktnennung).
Die Menge ergibt 40 Maultaschen.


Zutaten für den glutenfreien Teig:

600g glutenfreies Mehl (ich verwende Schär Universalmehl)
1 TL Salz
6 Eier Größe M
100 ml Sonnenblumenöl
50 ml Wasser
1 EL Weißweinessig

Zutaten für den normalen Teig:

600g doppelgriffiges Mehl
1 TL Salz
190 ml Wasser 
1 EL Weißweinessig
7 EL Öl

Zutaten für die Füllung (bleibt bei beiden Varianten gleich)

500g gehackter Spinat
1 große Zwiebel
4 EL Semmelbrösel (glutenfrei)
300g Rinderhackfleisch
300g Knödelbrät
2 EL Petersilie
3 Eier
1 TL Salz
1/2 TL Umami
etwas Pfeffer

zusätzlich:
1 Ei zum bestreichen.

Zubereitung ohne Thermomix:

Alle Zutaten für den Teig in eine Küchenmaschine geben und ca. 4 Minuten mit dem Knethaken kneten, bis ein fester Teig entsteht, evtl. noch etwas Wasser hinzufügen, falls der Teig zu trocken ist.
Teig in eine Klarsichtfolie einwickeln, damit er nicht austrocknet und 1 Std. bei Raumtemperatur ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten. Die Zwiebel fein hacken und zusammen mit allen anderen Zutaten in einer Schüssel gründlich miteinander verkneten.

Jetzt den Teig in mehrere Stück teilen, ein Stück aus der Folie nehmen, den restlichen Teig wieder gut einpacken, damit er nicht austrocknet. Jetzt mit einer Nudelmaschine dünn zu Platten ausrollen. Evtl. den Rand begradigen und Stücke von ca. 10 x 10 cm schneiden. 

Das Ei verrühren und die einzelnen Platten außenherum einstreichen. 1 EL Füllung in die Mitte setzen und etwas Rand freilassen. Die Teigplatte über der Füllung übereinanderschlagen und die freien Enden mit einer Gabel leicht zusammendrücken. Bitte darauf achten, dass auf keiner Seite Füllung austritt.
Mit dem restlichen Teig genauso verfahren. 

In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen und Salz hinzufügen, die Hitze reduzieren, damit es nur noch simmert. Die Hälfte der Maultaschen hinein geben und ca. 12 Min. gar ziehen lassen.

Ich lasse die Maultaschen abkühlen und friere diese dann portionsweise ein.


Zubereitung mit dem Thermomix:

Alle Zutaten für den Teig in den Thermomix geben und auf Teigknetstufe so lange kneten lassen, bis ein fester Teig entsteht, evtl. noch etwas Wasser hinzufügen, falls der Teig zu trocken ist.
Teig in eine Klarsichtfolie einwickeln, damit er nicht austrocknet und 1 Std. bei Raumtemperatur ruhen lassen.

Die Zwiebel halbieren und bei Stufe 5 für 5 Sekunden zerkleinern, mit dem Spatel hinunterschieben. Den Spinat hinzufügen und nochmals 10 Sek. Stufe 6 zerkleinern.
Alles restlichen Zutaten für die Füllung in den Thermomix geben und mit dem Spatel unterheben,
dann für 15 Sekunden auf Stufe 6 vermengen, evtl. nochmal mit dem Spatel untermischen und wiederholen.

Jetzt den Teig in mehrere Stück teilen, ein Stück aus der Folie nehmen, den restlichen Teig wieder gut einpacken, damit er nicht austrocknet. Jetzt mit einer Nudelmaschine dünn zu Platten ausrollen. Evtl. den Rand begradigen und Stücke von ca. 10 x 10 cm schneiden. 

Das Ei verrühren und die einzelnen Platten außenherum einstreichen. 1 EL Füllung in die Mitte setzen und etwas Rand freilassen. Die Teigplatte über der Füllung übereinanderschlagen und die freien Enden mit einer Gabel leicht zusammendrücken. Bitte darauf achten, dass auf keiner Seite Füllung austritt.
Mit dem restlichen Teig genauso verfahren. 

In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen und Salz hinzufügen, die Hitze reduzieren, damit es nur noch simmert. Die Hälfte der Maultaschen hinein geben und ca. 12 Min. gar ziehen lassen.

Ich lasse die Maultaschen abkühlen und friere diese dann portionsweise ein.




Samstag, 6. Juni 2020

Long Island Icetea


Long Island Icetea

Ich könnte mich reinlegen ^^


Zutaten für 1 Glas:

2 cl Tequila
2 cl Gin
2 cl Triple Sec (Orangen Likör)
2 cl weißer Rum
2 cl Wodka
2 cl Zitronensaft
2-3 cl Zuckersirup
Cola zum Auffüllen
1 Zitronenscheibe

Zubereitung:

Alles außer Cola und Zitronenscheibe mit 2 Eiswürfel in einen Shaker geben, schütteln und durch
ein Sieb in ein hohes Glas mit Eiswürfeln geben. Die Zitronenscheibe vierteln und hinzufügen. 
Nach Geschmack mit Cola auffüllen und mit einem Strohhalm genießen ;)

P.S.: Wer es nicht weiß: 1 cl = 10 ml ;)

Donnerstag, 16. Januar 2020

Nudelauflauf ruckzuck

Wenn es mal schnell gehen muss ;)

Zutaten für 4-6 Personen:

500g Gabelspaghetti
200g Speckwürfel
200g geriebener Mozzarella
250g Sahne
200g Schmand
3 Eier
Salz, Pfeffer, Muskat


Zubereitung:

Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
Nudeln nach Packungsangabe kochen und abgießen.

Nudeln und Speckwürfel in einer flachen Auflaufform mischen.
Sahne, Schmand und Eier verquirlen und mit Salz, Pfeffer und Muskat
kräftig abschmecken. Vorsicht mit dem Salz, der Speck ist auch salzig.
Mischung über die Nudeln geben. Mit dem Mozzarella bestreuen
und für 15-20 Minuten in den Ofen geben.

Dazu passt ein leckerer Blattsalat.

Samstag, 11. Januar 2020

Puten-Erdnuss-Geschnetzeltes - gluten- und laktosefrei -



Heute wieder ein glutenfreies Rezept, fix gemacht und sehr lecker !


Zutaten für 5 Personen:

700g Putenfleisch
250g braune Champignons
200g Kirschtomaten
200ml Wasser
200ml Sahne
2 EL Erdnussmus
1 EL Erdnussbutter crunchy
3 EL gehackte Petersilie
75g geröstete und gesalzene Erdnüsse
Sojasauce glutenfrei
Öl, Salz, Pfeffer

Ich habe Jasminreis dazu gemacht.


Zubereitung:

Das Putenfleisch in Streifen schneiden, die Champignons je nach Größe halbieren oder vierteln, die Kirschtomaten halbieren.

In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und die Putenstreifen goldbraun braten. Das Fleisch herausnehmen und die Champignons im Bratfett anbraten. Wasser und Sahne angießen. Das Fleisch und die Tomaten hinzufügen. Erdnussmus und Erdnussbutter einrühren. 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Mit ca. 3-4 EL Sojasauce, Salz und Pfeffer abschmecken. Die gerösteten Erdnüsse und die Petersilie unterheben.


Dienstag, 24. Dezember 2019

Süßkartoffel-Kokossuppe - gluten- und laktosefrei

Die Zubereitung mit und ohne Thermomix ;)
Ich habe Garnelenspieße dazu gemacht und diese mit Curry gewürzt.

Zutaten für 4 Personen:

1 Stück Ingwer (halber Daumen groß)
2 Knoblauchzehen
2 Lauchzwiebeln
100g Zuckerschoten
1 gestr. TL gemahlener Koriander
Öl
2 EL Currypulver (glutenfrei)
800ml Kokosmilch 
1-2 TL Mais-Speisestärke
400ml Wasser
2 TL Gemüsepaste/Gemüsebrühe glutenfrei
400g Süßkartoffeln
Salz und Pfeffer
Chiliflocken

Zubereitung mit dem Thermomix TM5:

Ingwer und Knoblauchzehe schälen und in den Mixtopf geben. Die Süßkartoffeln schälen und grob würfeln und ebenfalls in den Mixtopf geben. Alles für 6 Sekunden auf Stufe 5 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben.  
Mit der Kokosmilch und dem Wasser auffüllen. Koriander, Curry, Gemüsepaste hinzufügen.
25 Minuten Stufe 1 bei 98 Grad köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Speisestärke hinzufügen.
5 Minuten Stufe 3 bei 98 Grad köcheln lassen. Auf Stufe 8 für 25 Sekunden pürieren.

In der Zwischenzeit die Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden und die Zuckerschote in feine Streifen. In etwas Öl andünsten und mit Chiliflocken abschmecken.

Die Suppe in Teller gießen und mit den Zuckerschoten-Mix garnieren.


Zubereitung mit dem Herd:

Ingwer, Knoblauch und Süßkartoffeln schälen und grob würfeln. Zusammen mit der Kokosmilch und Wasser in einen Topf geben und mit Koriander, Curry und Gemüsepaste aufkochen lassen und 20 Min. bei kleiner Hitze köcheln lassen. Die Speisestärke hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Weitere 5 Min. bei mittlerer Hitze kochen.
Mit einem Stabmixer fein pürieren.

In der Zwischenzeit die Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden und die Zuckerschote in feine Streifen. In etwas Öl andünsten und mit Chiliflocken abschmecken.

Die Suppe in Teller gießen und mit den Zuckerschoten-Mix garnieren.


Samstag, 12. Oktober 2019

Blaubeer-Muffins "Teufelchen" glutenfrei und laktosefrei

Blaubeer-Muffins "Teufelchen"

Zubereitung mit und ohne Thermomix ;)
Enthält Werbung durch Produktnennungen!


Zutaten für 12 Stück:

Muffinblech
Papierförmchen
300g Mehl, glutenfrei z. B. von "JA" Rewe
350ml Sojamilch ungesüßt
150g Blaubeeren
1 1/2 TL Backpulver von Dr. Oetker
90ml Sonnenblumenöl
1 Pck. Vanillinzucker von Dr. Oetker
120g Zucker

für die Buttercreme:
ca. 50g Fondant schwarz glutenfrei
1/2 Pck. Puddingpulver Sahne-Geschmack von Dr. Oetker
30g Zucker
250ml Sojamilch ungesüßt
75g Butter Zimmertemperatur
75g Frischkäse laktosefrei
Lebensmittelpaste von Pati-Colour


Zubereitung mit dem Thermomix TM5:

Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen und das Muffinblech mit den Papierförmchen auslegen.

Schmetterling in den Mixtopf einsetzen. Alle Zutaten für die Muffins, außer den Blaubeeren, in den Mixtopf geben. Für 10 Sekunden auf Stufe 5 vermengen. Die Blaubeeren vorsichtig unterheben und die Masse auf die Muffinförmchen verteilen. Mixtopf ausspülen.

20 Minuten im Backofen backen. Die Muffins abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit aus dem Fondant 24 Teufelshörner formen.

Für die Buttercreme:
Schmetterling in den Mixtopf einsetzen. Puddingpulver, Zucker und Sojamilch in den Mixtopf geben und 4 Minuten 100 Grad Stufe 4 kochen. Umfüllen, mit Klarsichtfolie abdecken und abkühlen lassen auf Zimmertemperatur.

Schmetterling in den Mixtopf einsetzen. Alle restlichen Zutaten in den Mixtopf geben, außer den Pudding.  2 Minuten Stufe 3 vermengen. Den Pudding hinzufügen und etwas Lebensmittelpaste, je nach gewünschter Farbstärke. 1-2 Minuten Stufe 3.

Buttercreme in einen Spritzbeutel füllen und die Muffins dekorieren. Am Schluss noch die Teufelshörner aufsetzen.


Zubereitung mit dem Rührgerät:

Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen und das Muffinblech mit den Papierförmchen auslegen.

Alle Zutaten für die Muffins, außer den Blaubeeren, in eine Rührschüssel geben und auf höchster Stufe alles vermengen.  Die Blaubeeren vorsichtig unterheben und die Masse auf die Muffinförmchen verteilen. Die Rührschüssel ausspülen.

20 Minuten im Backofen backen. Die Muffins abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit aus dem Fondant 24 Teufelshörner formen.

Für die Buttercreme:

Sojamilch und Zucker aufkochen, das Puddingpulver einrühren und unter Rühren einmal aufkochen lassen bis es andickt. Umfüllen, mit Klarsichtfolie abdecken und abkühlen lassen auf Zimmertemperatur.

Alle restlichen Zutaten, außer den Pudding, in eine Rührschüssel geben und 2 Minuten auf höchster Stufe vermengen. Den Pudding hinzufügen und etwas Lebensmittelpaste, je nach gewünschter Farbstärke. Auf höchster Stufe vermengen bis es eine homogene Masse ist.

Buttercreme in einen Spritzbeutel füllen und die Muffins dekorieren. Am Schluss noch die Teufelshörner aufsetzen.




Mittwoch, 9. Oktober 2019

Rigatoni al forno - glutenfrei -

Zubereitung für den TM 5 und Herd - wie schon so oft ;)

 Zutaten für 1 Person:

65g Rinderhack
50g gekochter Schinken z.B. Finesse von Herta
1 Schalotte
100g Wasser
50g Sahne
1/2 TL Gemüsepaste selbstgemacht
1 EL Tomatenmark
75g Rigatoni von Seitz - glutenfrei
50g Mozzarella
2 EL Parmesan
Salz, Pfeffer


Zubereitung mit dem Thermomix TM5:

Hackfleisch in einer Pfanne krümelig braten und salzen und pfeffern. Beiseite stellen.

Parmesan in Stücken in den Mixtopf geben und 4 Sekunden Stufe 10. Umfüllen.

Zwiebel schälen und vierteln, in den Mixtopf geben und 5 Sekunden auf Stufe 5 zerkleinern. Mit dem Spatel nach unten schieben und 2 EL Öl hinzufügen. 3 Minuten Varoma Stufe 2 andünsten, in der letzten Minute gebe ich noch das Tomatenmark hinzu.

Wasser und Sahne angießen und die Gemüsepaste hinzufügen. 10 Minuten bei 100 Grad Stufe 2.
Jetzt die Nudeln hinzufügen und laut Packungsanweisung al dente kochen - bei mir entsprach dies 12 Minuten - ich habe 100 Grad Linksdreh und Sanftrührstufe gewählt.

Backofen auf 225 Grad Oberhitze vorheizen.

In der Zwischenzeit den Schinken würfeln, Mozzarella in Scheiben schneiden.

2 Minuten vor Ablauf der Zeit den Schinken, die Hälfte des Parmesans und Hackfleisch hinzufügen und mit einem Spatel vorsichtig unterheben.

Eine Auflaufform einfetten und die Nudelmischung einfüllen und verteilen. Mozzarellascheiben darauf legen und mit dem restlichen Parmesan bestreuen.

Für 10-15 Minuten im Backofen überbacken.


Zubereitung mit dem Herd:

Nudeln nach Packungsanweisung al dente kochen, abgießen und beiseite stellen.

Schinken würfeln, Mozzarella in Scheiben schneiden, Zwiebel fein würfeln und den Parmesan fein reiben.

Hackfleisch in einem Topf oder einer hohen Pfanne krümelig braten, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Zwiebelwürfel und das Tomatenmark hinzufügen und weitere 3-4 Minuten braten.

Mit Wasser und Sahne ablöschen, die Gemüsepaste hinzufügen und 10 Minuten köcheln lassen. Schinkenwürfel, Parmesan und Nudeln hinzufügen und unter Wenden durcherhitzen.

Backofen auf 225 Grad Oberhitze vorheizen.

Eine Auflaufform einfetten und die Nudelmischung einfüllen und verteilen. Mozzarellascheiben darauf legen und mit dem restlichen Parmesan bestreuen.

Für 10-15 Minuten im Backofen überbacken.


Dienstag, 1. Oktober 2019

Reispfanne mit Geflügelbällchen - glutenfrei und laktosefrei -


Cremige Reispfanne mit Geflügelbällchen - glutenfrei und laktosefrei - 


Den Mais und die Kidneybohnen bitte auf Gluten und Laktose überprüfen,
ich benutze dazu die Handyapp Code-Check.
Die Zubereitung schreibe ich für den Herd und den Thermomix 5.

Zutaten für 6 Personen:

für die Hackbällchen:
600g Geflügelhackfleisch
1 TL Zwiebelpulver von Ostmann
1 TL Salz
2-3 Prisen Pfeffer
2 glutenfreie Chiabattabrötchen a 40g (z. B. von Schär)
2 kleine Eier

für das restliche Rezept:
300g Reis
200g Alpro Soja Cuisine (gluten- u. laktosefreie Sahne)
300ml Wasser
2 TL Gemüsepaste (selbstgemacht) oder glutenfreie Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer
1 Handvoll Schnittlauchröllchen
1 gehäuften TL Maisstärke
1 Dose Mais
1 Dose Kidneybohnen
2 EL Öl (Sonnenblumen- oder Rapsöl)


Zubereitung mit dem TM5:

Die Brötchen in grobe Stücke schneiden und in den Mixtopf geben. 30 Sekunden Stufe 10 zerkleinern. Alle übrigen Zutaten für die Hackbällchen hinzufügen und 1 Minute bei Stufe 3 vermengen. Daraus Hackbällchen formen und im Varoma und dem Einlegeboden verteilen.

1200ml Wasser mit 2 TL Salz in den Mixtopf geben. Den Reis ins Garkörbchen einwiegen.
Varoma verschließen und aufstellen. 2x Turbotaste drücken, damit der Reis nass ist. 30 Min.
Varoma Stufe 1 garen.

Eine große, tiefe Pfanne mit 2 EL Öl auf höchster Stufe erhitzen und die Hackbällchen kurz von allen Seiten anbraten. Mit 300ml Wasser und 200g Soja Cuisine ablöschen. Die  Maisstärke mit etwas Wasser glattrühren und zusammen mit der Gemüsepaste hinzufügen. 1x aufkochen lassen, dann die Hitze auf kleine Flamme reduzieren. Alle übrigen Zutaten hinzufügen und 10 Minuten erwärmen, anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Zubereitung mit dem Herd:

Die Brötchen fein reiben. Alle übrigen Zutaten für die Hackbällchen hinzufügen und 1 Minute bei Stufe 3 vermengen. Daraus Hackbällchen formen. 

Den Reis nach Gebrauchsanweisung garen. Die Hackbällchen in einer großen, tiefen Pfanne bei mittlerer Hitze durchbraten.

Mit 300ml Wasser und 200g Soja Cuisine ablöschen. Die  Maisstärke mit etwas Wasser glattrühren und zusammen mit der Gemüsepaste hinzufügen. 1x aufkochen lassen, dann die Hitze auf kleine Flamme reduzieren. Alle übrigen Zutaten hinzufügen und 10 Minuten erwärmen. Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dienstag, 24. September 2019

Schupfnudel-Gyrospfanne


Schupfnudel-Gyrospfanne - Achtung: Fleisch sollte ca. 12 Std. marinieren !

Zutaten für 6 Personen:
750g Schweinerücken
1 kg Schupfnudeln
1 EL Majoran, 1 EL Oregano, Salz, Pfeffer
100ml Olivenöl
2 Knoblauchzehen
2 TL Zwiebelpulver
2 EL Zitronensaft
3 EL Schnittlauchröllchen

Zubereitung:

Schweinerücken in Streifen schneiden und zusammen mit dem Olivenöl, Zitronensaft, Zwiebelpulver, zerdrückten Knoblauchzehen, Oregano und Majoran in einen Gefrierbeutel geben. Gut durchmischen und im Kühlschrank 12 Std. marinieren.

Die Schupfnudeln in einer großen Pfanne ca. 5 Min. anbraten bis sie leicht gebräunt sind. Aus der Pfanne heraus nehmen. Das Fleisch samt der Marinade in die Pfanne geben und anbraten. Die Schupfnudeln hinzufügen und 10 Min. bei mittlerer Hitze durchbraten. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

Anrichten und einen frischen Salat dazu reichen.



Mittwoch, 15. Mai 2019

Linsencremesuppe

Ruckzuck gemacht !
Wie immer findet Ihr hier die Zubereitung mit und ohne Thermomix.


Zutaten für 4 Personen:

1 mittelgroße Zwiebel
1/2 TL gemahlener Ingwer
100g Möhren
1 gelbe Paprika
1-2 EL Currypulver
400 ml Kokosmilch
500ml Gemüsebrühe
250g rote Linsen
Croutons
Petersilie gehackt
Saft von 1 Limette
Salz, Pfeffer


Zubereitung mit dem Thermomix TM5:

Zwiebel und Möhre schälen, Paprikaschote putzen. Alles in grobe Würfel schneiden und in den Mixtopf geben. 5 Sekunden Stufe 5 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben.

Ingwer, Currypulver, Kokosmilch, Gemüsebrühe und Linsen hinzufügen. 30 Minuten Stufe 1 bei 95 Grad. Limettensaft hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf Stufe 8 für 20 Sekunden fein pürieren. Mit Croutons und Petersilie bestreuen.


Zubereitung mit dem Herd:

Zwiebel und Möhre schälen und Paprikaschote putzen. Alles würfeln. In etwas Öl andünsten. Ingwer, Currypulver, Kokosmilch, Gemüsebrühe und Linsen hinzufügen. 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Limettensaft hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit einem Stabmixer fein pürieren. Mit Croutons und Petersilie bestreuen.

Sonntag, 10. Februar 2019

LowCarb: Zucchini-Nudeln mit Carbonara-Sauce

Zucchini-Nudeln mit Carbonara-Sauce - ca. 370kcal pro Portion


Zutaten für 4 Personen:

100g Speckwürfel
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
700g Zucchini
Olivenöl
Salz, Pfeffer
3 Eier
100ml Sojasahne
Pecorino-Käse


Zubereitung:

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Zucchini waschen, putzen und mit einem Spiralschneider in Spaghetti schneiden.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und den Speck anbraten. Zwiebeln und Knoblauch hinzufügen und mitbraten. Die Zucchini-Spaghetti hinzufügen und bei mittlerer Hitze unter Wenden ca. 5 Min. mitgaren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Herd ausschalten.

Die Eier mit der Sahne verquirlen und unter die Spaghetti mischen. Pecorino in Späne hobeln und darüber geben.

Samstag, 9. Februar 2019

Linsen-Nudeln mit Chorizo

Lecker LowCarb - ich liebe Chorizo. Heute ist es ein Rezept ohne Thermomix ;)


Zutaten für 3-4 Personen:

300g Rote-Linsen-Nudeln
200g Chorizo (span. Paprikasalami)
1 Knoblauchzehe
1 rote Paprikaschote
4-5 Stängel glatte Petersilie
Öl
3 EL Balsamico-Essig dunkel
250g passierte Tomaten
150ml Tomatensaft
Salz, Pfeffer


Zubereitung:

Rote-Linsen-Nudeln nach Packungsanweisung garen.

In dieser Zeit die Chorizo in längs halbieren und in Scheiben schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Paprika vierteln, putzen und in Streifen schneiden.

Chorizo in einer Pfanne anschwitzen, bis Fett austritt. Knoblauch und Paprika hinzufügen und unter Rühren braten. Falls nötig noch etwas Öl hinzufügen. Zugedeckt bei kleiner Flamme etwa 10 Minuten köcheln lassen. Mit Essig ablöschen und die passierten Tomaten und den Tomatensaft hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und weitere 5 Min. köcheln.

Die gehackte Petersilie untermischen und die Soße zusammen mit den Nudeln servieren.

Samstag, 2. Februar 2019

Frischkäse-Pfannkuchen mit Obst - LowCarb -

Frühstück LowCarb, die Pfannkuchen sind etwas schwierig zu wenden, wenn man sie aber klein wie Pancakes macht, klappt es super und dazu gesundes Obst. Rezeptzubereitung für den Thermomix und den Herd findet Ihr unten.

Zutaten für 1 Person:

60g Frischkäse
2 Eier
1 EL Birkenzucker
etwas Öl
1 Birne oder Obst Eurer Wahl


Zubereitung mit dem TM5:

Alle Zutaten (außer dem Obst) in den Mixtopf geben und für 10-15 Sekunden auf Stufe 5 vermengen.
Teig in einer heißen Pfanne mit etwas Öl zu kleinen Pfannkuchen ausbacken. Das Obst dazu reichen.


Zubereitung normal:

Alle Zutaten (außer dem Obst) mit einem Handrührgerät glatt rühren.
Teig in einer heißen Pfanne mit etwas Öl zu kleinen Pfannkuchen ausbacken. Das Obst dazu reichen.

Donnerstag, 31. Januar 2019

Nuss-Porridge - LowCarb -

Sehr lecker, wer morgens keine Zeit hat, kann dieses Porridge auch abends machen und morgens kalt genießen - es schmeckt auch kalt sehr gut. Zubereitung für Thermomix und Herd.


Zutaten für 2 Portionen:

50g Pekannüsse
400ml Mandelmilch
50g Frischkäse
50g Kokosflocken
40g Chiasamen
1-2 EL Birkenzucker oder Erythrit
1 TL Zimt


Zubereitung mit dem Thermomix TM5:

2 Pekannüsse für die Garnierung beiseite legen. Restliche Pekannüsse in den Mixtopf geben und auf Stufe 5 für 5-10 Sekunden zerkleinern, je nach dem, wie stückig man es haben möchte.

Alle restlichen Zutaten in den Mixtopf geben und bei 80 Grad für 8 Minuten auf Stufe 2 kochen.

In Schüsseln umfüllen und mit der Pekannuss garnieren.


Zubereitung mit dem Herd:

2 Pekannüsse für die Garnierung beiseite legen. Restliche Pekannüsse grob hacken. Alle Zutaten in einen Topf geben und unter Rühren erhitzen - es sollte nicht kochen. Unter gelegentlichem Rühren erhitzen, bis das Porridge angedickt ist.

In Schüsseln umfüllen und mit der Pekannuss garnieren.

Montag, 28. Januar 2019

Ananas-Burger - LowCarb


Zutaten für 1 Person:

1/2 Zwiebel
150g Hackfleisch
Salz, Pfeffer
Öl
2 Ananasringe aus der Dose
1/2 Avocado
1 TL Zitronensaft
2 Salatblätter (Römersalat)
2 Tomatenscheiben
Balsamicocreme



Zubereitung:

Zwiebel fein würfeln, mit dem Hack vermengen, salzen und pfeffern. Hackfleisch zu einem Burgerpatty formen und in einer Grillpfanne mit 1 TL Öl anbraten. Ananasscheiben ebenfalls
in der Pfanne anbraten. Für die Guacamole die Avocado zerdrücken, mit Salz, Pfeffer und Zitronen- saft abschmecken. Nun den Burger bauen: 1 Ananasscheibe, darauf die Salatblätter, darauf die
Tomatenscheiben und mit Balsamicocreme beträufeln. Burger darauf legen und mit der Guacamole
bestreichen. Die 2. Ananasscheibe darauf legen. 


Chia-Pudding mit Heidelbeeren - vegan -

Ballaststoffe und Vitamine satt ;)


Zutaten für 1 Person:

3 EL Haferflocken
1 TL Honig
150ml Wasser
150ml Sojamilch
125g Heidelbeeren
1 TL Chiasamen


Zubereitung:

Haferflocken, Wasser, Honig und Sojamilch in einen Topf geben und rund 10 Minuten köcheln lassen, dabei mehrmals umrühren.

In eine Schüssel füllen und mit Heidelbeeren und Chiasamen toppen.


Dienstag, 11. Dezember 2018

Süßkartoffelsuppe mit Hack



Das Originalrezept findet Ihr in der Zeitschrift "kochen & genießen Dez. 2018". Ihr kennt mich, ich ändere alles ab, mir war die Suppe zu dünn und der Anteil an Möhren zu hoch, auch die Gewürze fand ich zu fad.

Zutaten für 4-6 Personen:

900g Süßkartoffeln
350g Karotten
1 gr. Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Chiliflocken
1 gehäufter EL Currypulver mild
1 EL Kurkuma
1,2 l Gemüsebrühe
350g Rinderhack
Salz, Pfeffer
1 Beet Kresse


Zubereitung mit dem Thermomix TM5:

Süßkartoffeln, Karotten, Zwiebel und Knoblauch schälen, in grobe Stücke hacken und in den Mixtopf geben. Mit Hilfe des Spatels 10 Sekunden auf Stufe 5 zerkleinern. Die Gemüsebrühe und die Gewürze hinzufügen und 35 Min. 98 Grad garen.

In der Zwischenzeit das Rinderhack in einer Pfanne krümelig braten und salzen und pfeffern.

Die Suppe 30 Sekunden auf Stufe 8 pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Suppe in einen Teller einfüllen, mit Hack und Kresse bestreuen und Chiliflocken darüber geben.



Zubereitung mit dem Herd:

Süßkartoffeln, Karotten, Zwiebeln und Knoblauch schälen und grob würfeln. Alles in einen Topf geben und mit der Gemüsebrühe und den Gewürzen auffüllen. Aufkochen lassen und 20 Min. bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

In der Zwischenzeit das Rinderhack in einer Pfanne krümelig braten und salzen und pfeffern.

Die Suppe mit einem Stabmixer pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Suppe in einen Teller einfüllen, mit Hack und Kresse bestreuen und Chiliflocken darüber geben.

Samstag, 24. November 2018

Hummerschwänze überbacken


Zutaten für 2 Stück:

2 Hummerschwänze
1 Schalotte, fein gewürfelt
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
2 EL Butter
Salz, Pfeffer
1 Messerspitze Sambal Olek
1 Schuss Weißwein
1 Schuss Sahne
75g Mozzarella gerieben
3 Stängel Petersilie, fein gehackt


Zubereitung:

Die Hummerschwänze auf der Bauchseite links und rechts aufschneiden - klappt super mit einer Geflügelschere. Den Bauch "abheben". Das Fleisch vorsichtig herauslösen, damit der Rückenpanzer intakt bleibt. Das Fleisch am Rücken einschneiden und den Darm entfernen.
Rückenpanzer kurz ausspülen und in eine ofenfeste Form legen.

Das Fleisch grob würfeln. Backofen auf Grillfunktion 225 Grad vorheizen.

In einer Pfanne die Butter zerlassen, die Schalotte und den Knoblauch bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten andünsten. Den Herd auf hohe Hitze stellen und das Fleisch unter rühren 2 Min. anbraten. Mit dem Wein und der Sahne ablöschen, den Herd ausmachen, mit Salz, Pfeffer und Sambal Olek würzen. 1 EL Käse und die Petersilie darunterheben.

Alles auf die 2 Panzer verteilen, auch den Rest Sauce. Mit dem restlichen Käse bestreuen und im Ofen 5-8 Min. überbacken.

Dazu passt Baguette und Salat.

Mittwoch, 21. November 2018

Linguine mit Hähnchen und Trauben


Zutaten für 4 Personen:

500g Hähnchenbrustfilet
3-4 Lauchzwiebeln
400g Linguine
10 EL mild-fruchtiges Olivenöl
300g helle Weintrauben ohne Kerne
75g Walnusskerne
3-4 Stängel glatte Petersilie
Salz, Pfeffer


Zubereitung:

Hähnchenbrustfilet in Streifen schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen. Lauchzwiebeln in dünne Scheiben schneiden.

Weintrauben je nach Größe halbieren, Walnüsse grob hacken, Petersilienblätter in feine Streifen schneiden.

Linguine nach Packungsanweisung in Salzwasser bissfest garen.

Zwischenzeitlich 4 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Hähnchenstreifen unter Rühren goldbraun braten. Die Lauchzwiebeln hinzufügen und 5 Min. bei mittlerer Hitze schmoren lassen. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nudeln in ein Sieb abgießen und sofort zum Hähnchen in die Pfanne geben. Die Trauben, Walnüsse und Petersilie unterheben - nochmals abschmecken - übriges Olivenöl darüberträufeln und nochmals vermengen.


Montag, 8. Oktober 2018

Weisse-Bohnen-Suppe mit Kräuter-Hähnchenspieß

Sehr leckere Suppe aus dem Heft "So isst Italien" Oktober/November 2018
Ich weiche etwas vom Originalrezept ab, mit den dort angegebenen Mengen wird
uns die Suppe zu flüssig.

Wir lieben Cremesuppen und bei diesem Wetter wärmt es von innen ;)

Zutaten für 4-6 Personen:

1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Bund Kräuter (Petersilie, Basilikum, Thymian)
Olivenöl
50ml Weißwein
800ml Gemüsebrühe
3 Dosen Cannellinibohnen (a 240g Abtropfgewicht)
750g Hähnchenbrustfilet
100g Mascarpone
Salz, Pfeffer
Holzspieße


Zubereitung mit dem Thermomix TM5:

Kräuter waschen und trocken schütteln, die Blättchen fein hacken und auf einem Teller verteilen.

Zwiebel und Knoblauch schälen, Zwiebel vierteln und beides in den Mixtopf geben. 5 Sekunden Stufe 5 zerkleinern und mit dem Spatel hinunterschieben. 1 EL Öl hinzufügen und 3 Minuten Varoma Stufe 1 dünsten. Wein, Gemüsebrühe und Bohnen hinzufügen. 30 Minuten 98 Grad Stufe 1 kochen lassen.

In der Zwischenzeit das Fleisch waschen, trocken tupfen und in ca. 3 cm große Stücke schneiden und auf Holzspieße stecken.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Spieße von beiden Seiten 5-7 Minuten braten (oder auf den Optigrill legen).

Am Ende der Garzeit Mascarpone hinzufügen und 30 Sekunden auf Stufe 8 pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken.

Die gebratenen Spieße aus der Pfanne nehmen und in den Kräutern wälzen. Alles zusammen servieren.


Zubereitung mit dem Herd:

Kräuter waschen und trocken schütteln, die Blättchen fein hacken und auf einem Teller verteilen.

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. 1 EL Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel-/Knoblauchwürfel darin anbraten. Mit Wein und Brühe ablöschen und die Bohnen hinzufügen. 25 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

In der Zwischenzeit das Fleisch waschen, trocken tupfen und in ca. 3 cm große Stücke schneiden und auf Holzspieße stecken.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Spieße von beiden Seiten 5-7 Minuten braten (oder auf den Optigrill legen).

Am Ende der Garzeit Mascarpone hinzufügen und mit einem Stabmixer fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken.

Die gebratenen Spieße aus der Pfanne nehmen und in den Kräutern wälzen. Alles zusammen servieren.